Am 8.08.2014 führten die Gemeinden Ober- und Unterlangenegg gemeinsam mit dem VBS einen internationalen Gedenkanlass für Karl Lennart Oesch durch. Zahlreiche namhafte Vertreter aus Politik und Militär von Finnland und der Schweiz gedachten an diesem Tag – dem Geburtstag von Herrn General Oesch – dem Verstorbenen zur Würdigung seiner eindrücklichen Verdienste. Zum Festakt mit anschliessender Enthüllung des Gedenksteins eingeladen waren auch alle anderen, welche sich für diese geschichtsträchtige Person interessierten, insbesondere die Bevölkerung der Gemeinden Ober- und Unterlangenegg.

Oesch hatte Heimatort Oberlangenegg und sein Vater Christian Oesch wurde im Kehr, 3616 Schwarzenegg (Gemeinde Oberlangenegg) geboren. Später zog er ins Salzhaus, 3616 Schwarzenegg, welches er in Pacht hatte bevor er nach Finnland auswanderte. Obwohl dieses Anwesen nur wenige hundert Meter vom Geburtshaus entfernt liegt, befindet es sich bereits ennet der Grenze in der Gemeinde Unterlangenegg.

Auch heute wohnen noch viele Verwandte von Karl Lennart Oesch in den beiden Gemeinden.

Hier das Flugblatt, welches in alle Ober- und Unterlangenegger Haushalte versandt wurde.

Bericht Thuner Tagblatt vom 23.07.2014 vor der Gedenkfeier

Bericht Thuner Tagblatt vom 11.08.2014 nach der Gedenkfeier